Enna cycle
Die Lösung für die Monatsblutung, die Ihr Leben verändern wird.

Warum sollten Sie sich für die

  • Sie reduziert das Risiko für:
  • Wiederkehrende Candidiasis.
  • Wiederkehrende Zystitis.
  • Bakterielle Vaginose*.

Sie führt nicht zu einer Veränderung des pH-Wertes in der Scheide oder einer Beeinträchtigung der Scheidenflora, so dass die natürliche Schutzbarriere erhalten bleibt. Sie besteht aus inertem medizinischen Silikon, auf dem sich keinerlei Keime festsetzen können.

  • Sie verringert das Risiko für:
  • Entzündliche oder allergische Vulva-Dermatitis.
  • Vulvo-Vaginitis.
  • Trockenheit**.

Das Material der Menstruationstasse enna cycle ist nicht porös, nicht absorbierend und nicht faserig, so dass die Scheidenwände nicht zerkratzt oder ausgetrocknet und auch keine Fasern hinterlassen werden.

  • Effektive Wirksamkeit für:
  • Schutz über viele Stunden***.
  • Kein Auslaufen.

Die Menstruationstasse enna cycle kann bis zu 12 Stunden lang verwendet werden und auch die ganze Nacht über im Körper bleiben.

Die einzige Menstruationstasse mit:

  • Applikator
  • Zwei Menstruationstassen
  • Sterilisationsbehälter

(*) 1. Menstrual cups and sanitary pads to reduce school attrition, and sexually transmitted and reproductive tract infections: a cluster randomized controlled feasibility study in rural Western Kenya. Phillips-Howard PA, Nyothach E, Ter Kuile FO, Omoto J, Wang D, Zeh C, Onyango C, Mason L, Alexander KT, Odhiambo FO, Eleveld A, Mohammed A, van Eijk AM, Edwards RT, Vulule J, Faragher B, Laserson KF. BMJ Open. 2016 Nov 23;6(11):e013229. Vergleichsstudie von Binden vs. Menstruationstasse mit 751 Mädchen zwischen 14 und 16 Jahren, wobei bei den Mädchen, von denen die Tasse verwendet wurde, weniger Infektionen und weniger Fälle von Vaginose auftraten.

(**) 2. Preclinical, clinical, and over-the-counter postmarketing experience with a new vaginal cup: menstrual collection J Womens Health (Larchmt). 2011 Feb;20(2):303-11. doi: 10.1089/jwh.2009.1929. Epub 2011 Jan 1. North BB1, Oldham MJ. Vergleichsstudie von Tampons vs. Menstruationstasse mit 406 Frauen während 3 Menstruationszyklen. Dabei wurde keine Zytotoxizität festgestellt. Die Tasse wurde vorgezogen, weil sie bequemer zu verwenden ist, nicht zu Trockenheit führt und weniger Geruch verursacht.

(***) 3. FLOW (finding lasting options for women): multicentre randomized controlled trial comparing tampons with menstrual cups. Howard C, Rose CL, Trouton K, Stamm H, Marentette D, Kirkpatrick N, Karalic S, Fernandez R, Paget J. Can Fam Physician. 2011 Jun;57(6):e208-15. Vergleichsstudie von Tampons vs. Menstruationstasse mit 47 Frauen, bei der die Zufriedenheit mit der Tasse größer war und 91 % der Frauen aus der Gruppe, die die Tasse ausprobiert hatten, diese nach der Studie weiter verwendeten.